Fronleichnam

Das Fest Fronleichnam (altgerm. fron… Herr und liknam… Leib) wird zur Verehrung der Eucharistie am Donnerstag nach dem Dreifaltigkeitsfest (erster Sonntag nach Pfingsten) gefeiert. Bis in die sechziger Jahre wurden in Oberwil an Fronleichnam prächtige Prozessionen durchgeführt. An bestimmten Orten im Dorf wurden blumengeschmückte Altare aufgebaut, wo der Leib und das Blut Christi verehrt und das Volk sowie die Fluren gesegnet wurden.

 

Geschmückter Altar und Brunnen auf dem Schwanenplatz (AG Ob)

 

Fronleichnamsaltar Hauptstrasse (Ae)

Dieser Altar wurde an der Kreuzung Stephan Gschwind-Strasse / Hauptstrasse aufgestellt. Heute befindet sich an dieser Stelle die Drogerie Schläpfer.

 

Prozession zur Kirchgasse / Schmiedengasse (Ae)

Verehrung des „corpus christi“ vor der Wiese des Kuenzehuus. Links im Bild ist das Haus von Paul Geiser zu sehen, welches heute nicht mehr steht.

„Blueme-Meitli“ vor dem Altar in der Hohlengasse (A Dü)

 

Feierliches Beten vor dem Altar (Ae)

Der Altar steht dort, wo sich heute die Einmündung der Bienenstrasse in die Allschwilerstrasse befindet. Die Männer im Vordergrund stehen noch in der Schmiedengasse, die Ministranten und „Blueme-Meitli“ in der Lättegass (Allschwilerstrasse).

 

Andächtiges Niederknien vor der Monstranz, im Hingergrund links stehen die Treibhäuser der Gärtnerei Ley entlang der heutigen Bienenstrasse (Ae)

 

Altar auf dem Postplatz (Ae)

Links im Bild sind die Kastanienbäume des Restaurant Posthörnli zu erkennen (heutiger Snack Point im Dennerhochhaus), in der Mitte laufen zwei Personen die Bottmingerstrasse hinauf, dahinter ist der Hof der Familie Binggeli zu sehen. Heute steht dort das UBS-Gebäude.

 

Der Dorfbrunnen am Postplatz als Altar (Po)

Nach dem Ausbau der Lättegasse (Allschwilerstrasse) und der Stallenstrasse (Binningerstrasse) verlor der Brunnen an seinem alten Standort an Bedeutung. Er fand bei der Bauabteilung neben dem Kuenzehuus einen neuen Platz. Der Brunnen trägt die Jahreszahl 1951, das Oberwiler Wappen und eine Kugel auf dem Brunnenstock.